Stadtspaziergänge ... Dorothea Wand - Agentur für Stadtführungen

Dorothea Wand
Agentur für Stadtführungen
Tel. 0221 - 81 36 88
oder 02227 - 9264626

Für Neugierige:
Spaziergänge zum Kennenlernen - die offenen Termine


Wer sich erstmal ein Bild machen möchte, wie es auf den Stadtspaziergängen zugeht, der ist hier richtig. Die hier aufgeführten Veranstaltungen laden ein, einfach mitzugehen. Wie Sie sich anmelden können, erfahren Sie jeweils bei den Infos zu den Veranstaltungen.


Wenn Sie kontinuierlich über das Halbjahresprogramm benachrichtigt werden möchten, schreiben Sie mir eine kurze Mail.

Ich schicke es Ihnen dann gerne elektronisch zu.

Und hier die Termine zum Spazierengehen 2015 - in der Stadt oder als Landpartie:



April-Geschichte(n):

Römisches Köln

Auf Spurensuche zwischen Dom und Griechenmarkt hören Sie Geschichten: Von einem römischen Kaiser und seiner Frau, von römischen Händlern, Patriziern und Handwerkern. Von Künstlern, Soldaten und Gladiatoren - und von dem ganz normalen Alltag in der größten römischen Stadt nördlich der Alpen.

Sonntag, 26. April, 15 – 17.15 Uhr
Treffpunkt vor dem Eingang zum Römisch-Germanischen-Museum, Roncalli-Platz
Anmeldung für die Veranstaltung
A-120052
bei der VHS Köln
(alle Möglichkeiten unter https://vhs-koeln.de).



Mai-Specials:

Wat is eijentlich Kölsch?! Bier - Sprache - Lebensart!
Zwar haben die Kölner das Bier nicht erfunden - doch beim Brauen waren sie sehr fantasievoll: Was ist der Unterschied zwischen Dünn- und Stark-, Keute- und Griutbier? Viele mittelalterliche Geschichten ranken sich ums Bier. Denn in dieser Zeit wird aus der vornehmsten Aufgabe der Hausfrau ein zünftiger Erwerbszweig: Die Bierbrauer waren reiche Zunft, starke Gaffel und fromme Bruderschaft.
Seit dem 19. Jahrhundert trinkt man das Bier direkt in der Brauerei - der 'halve Hahn' wird erfunden, als 'Unterlage' fürs Bier. Das wird Tradition bis heute: Was es mit der 'klassenlosen Gesellschaft' in der 'Weedschaff' auf sich hat, warum der kölsche Humor dort besonders gut gedeiht und warum der Kellner 'Köbes' heißt, wäre dann auch noch zu klären - auf diesem 'wissenschaftlichen' Parcours durch die Stadt. Und wer mag, darf auch probieren.
Gebühr inkl. 2 Bier oder alkoholfreiem Getränk

Mittwoch, 8. Mai von 18:30 bis 20:45 Uhr
Treffpunkt: Köln, mittlere Lichtsäule auf dem Platz vor dem Hauptbahnhof (Ausgang Domseite)
Anmeldung für die Veranstaltung
AF10112
bei der VHS Bornheim-Alfter unter: http://www.vhs-bornheim-alfter.de



Starke Frauen im alten Köln
Was Seidmacherinnen, Schmiedinnen und Bortenmacherinnen so trieben, warum die Stadtkölnischen Stiftsdamen einen Wirtschaftsfaktor darstellten, wie aus einer Klosterfrau die erfolgreicheste KÖlner Unternehmerin des 19. Jahrhunderts wurde und wie es um den Einfluss der Handwerkerinnen und Wirtschaftsfrauen in der Stadt heute bestellt ist, erfahren Sie bei diesem Rundgang.

Sonntag, 10. Mai, 15 – 17.15 Uhr
Treffpunkt: Eingangsportal St. Aposteln am Apostelnkloster
Anmeldung für die Veranstaltung
A-120072
bei der VHS Köln
(alle Möglichkeiten unter https://vhs-koeln.de).




statt Biergarten im Juni:

Sülz - von Café zu Café
Kaffeetrinken erzählt Geschichten -  von den Menschen, die Kaffee trinken, von den Menschen, die den Kaffee kochen und von Orten, an denen dies schon lange oder erst seit kurzem geschieht. Kommen Sie mit auf eine ganz besondere Tour durch Sülz. Wer Kaffee probieren möchte, kann das gerne - nur ist dieser nicht im PReis enthalten.
 
Sonntag, 14. Juni, 15 – 17.15 Uhr
Treffpunkt: Haltestelle "Sülzburgstraße" der KVB-Linie 18 auf der Luxemburgerstraße Anmeldung für die Veranstaltung
L-121079
bei der VHS Köln
(alle Möglichkeiten unter https://vhs-koeln.de).




Juli im Grünen:

Von Drachen, Rittern und Nachtigallen
Dass Siegfreid am Drachenfels im Drachenblut gebadet haben soll, ist eine alte Geschichte. Was sich sonst so im Siebengebirge tut - warum es eigentlich viel mehr Berge sind als Sieben, Warum eine Burg auf dem Drachenfels entstand und warum sie heute eine der berühmtesten Ruinen Europas ist - erfahren Sie bei dieser Wanderungen (zzgl. Fahrtkosten, bitte Proviant mitbringen!)

Samstag, 19. Juli, 10.00 - 15.15 Uhr,
Treffpunkt: Hbf Köln, vor dem Blumengeschäft Haupteingang Domseite
Anmeldung für die Veranstaltung
A-129783
bei der VHS Köln
(alle Möglichkeiten unter https://vhs-koeln.de).
 



Sommer-Landpartie im August

Von Martin, Heinrich und Walburga
Was hat ein merowingischer Gelehrter mit dem Vorgebirge zu tun? Warum passten bei einer Beerdigung in Merten nicht alle Gäste auf dem Friedhof Platz? Warum gibt es in manchen Gärten und auf manchen Äckern im Vorgebirge steinige Stellen und warum meinen manche Forscher, dass die Wikinger an einem sehr speziellen Bauwerk schuld sind? Was Anno damit auslöste, dass er die Reliquien einer englischen Heiligen ins Vorgebirge tragen ließ, warum schwarze Steine oft gruselige Plätze markieren und warum auch die Römer hier jede Menge zu tun hatten, wäre dann auch noch zu klären. Das gibt's doch gar nicht? Doch - alle Antworten und noch weitere Geschichten gibt es kompakt auf einem sommerlichen Spaziergang von Merten nach Walberberg.

Samstag: 1. August, 14.00 - 17.00 Uhr
Treffpunkt: Merten, Parkplatz an der Haltestelle der Bahn-Linie 18, Ende an der Haltestelle Walberberg der Bahn-Linie 18.
Anmeldung für die Veranstaltung
AF10191
bei der VHS Köln
(alle Möglichkeiten unter http://www.vhs-bornheim-alfter.de).


Geplant für den Herbst sind bisher die folgenden Touren:

Oktober: Geschichten im Siebengebirge (Tagestour) und ein Nachmittag in Köln-Zündorf

November: Mittelalter in Köln (Nachmittagstour durch die Innenstadt) und 'Altes und neues Deutz' (Nachmittag op de Schääl Sick)

Genaueres bald an dieser Stelle.

 
©   Dorothea Wand - Agentur für Stadtführungen, Köln 2004 - 2015 - Tel: 0221 - 81 36 88  - Impressum